Direkt zum Inhalt

Filmdokumentation Bandwirker im Bergischen Land

Die Arbeit der Bandwirker im Bergischen Land

Der Bestand Filmdokumentation „Die Arbeit der Bandwirker im Bergischen Land“ umfasst einen zweiteiligen Farbfilm aus dem Jahr 1975, welcher die Arbeit der Hausbandweber im Bergischen Land rekonstruiert. Dazu gehören auch 14 Schwarzweißfotografien von den Filmaufnahmen sowie zwei Filmkommentare in schriftlicher Form.

Bandweber am Bandwebstuhl. Dhünn 1975
Foto: Gabriel Simons/LVR

Das LVR-Amt für rhei­ni­sche Lan­des­kun­de (heu­te: LVR-In­sti­tut für Lan­des­kun­de und Re­gio­nal­ge­schich­te) dreh­te den Film 1975 in Dhünn bei Wer­mels­kir­chen. In ei­nem re­kon­stru­ier­ten Band­we­ber­haus wur­den die Ar­beits­be­din­gun­gen der Haus­band­wir­ker nach­ge­stellt. Teil 1 „Her­rich­ten des Web­stuhl­s“ zeigt die zur Vor­be­rei­tung des hand­be­trie­be­nen Band­web­stuhls not­wen­di­gen Ar­bei­ten, u. a. die ver­schie­de­nen Ar­beits­schrit­te so­wie die Ar­beits­tei­lung un­ter den Fa­mi­li­en­mit­glie­dern und Nach­barn. Der zwei­te Teil „We­ben von bun­ten Bän­dern“ wid­met sich der Her­stel­lung und Ver­ar­bei­tung der Bän­der. The­ma­ti­siert wer­den hier u a. die Funk­ti­ons­wei­se der Web­stüh­le, Ar­beits­zei­ten, das Her­stel­len der Web­ket­te, der Ab­trans­port der fer­ti­gen Bän­der so­wie die Ar­beit mit mo­der­ne­ren Web­stüh­len, die mit Trans­mis­si­ons­rie­men an­ge­trie­ben wer­den. Der Be­richts­zeit­raum reicht von et­wa 1900 bis in die 1970er Jah­re mit ei­nem Schwer­punkt auf der ers­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts.

Die Fil­me sind so­wohl auf zwei 16mm-Film­rol­len als Licht­ko­pi­en so­wie auf Beta­cam-Vi­deo­kas­set­ten und als DV­Cam-Kas­set­ten ar­chi­viert.

Die bei­den Film­kom­men­ta­re um­fas­sen je­weils ein elf­sei­ti­ges Do­ku­ment. Die 14 Schwarz­weiß­fo­to­gra­fi­en aus den Jah­ren 1974, 1975 und 1980 wur­den wäh­rend der Re­cher­che und Dreh­platz­su­che, der Dreh­ar­bei­ten und bei der ers­ten öf­fent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on des fer­ti­gen Films auf­ge­nom­men.

Die Fil­me ent­stan­den im Rah­men der Rei­he „Lan­des- und volks­kund­li­che Film­do­ku­men­ta­ti­on. Al­tes Hand­werk im Rhein­lan­d“, de­ren Ziel es war, hand­werk­li­che Tä­tig­kei­ten und Be­rufs­bil­der mög­lichst de­tail­reich zu do­ku­men­tie­ren und so das Wis­sen um Ar­beits­schrit­te, -ge­rä­te und –tech­ni­ken auf Dau­er zu er­hal­ten.

Für das DFG-Pro­jekt wur­de der kom­plet­te Be­stand di­gi­ta­li­siert und be­schrie­ben.

Zurück nach oben