Direkt zum Inhalt
Mood Image
Mood Image

Lernen und Forschen über Alltagskulturen im Rheinland

Über uns

Das Portal Alltagskulturen im Rheinland bietet Ihnen Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im 20. Jahrhundert. Sammlungen und Bestände von drei LVR-Einrichtungen werden hier verfügbar gemacht. Erfahren Sie mehr über das Projekt und seine Hintergründe.

Mehr erfahren

Themen der Alltagskultur

Welche Bereiche der Alltagskultur bestimmten das 20. Jahrhundert? Wie wurde gewohnt? Was wurde gegessen? Wie sah die Arbeitswelt aus und wie eine Feier? Erfahren Sie mehr über die alltäglichen Dinge, die das Leben dieser Zeit ausmachten.

Mehr erfahren

Bestand & Recherche

Recherchieren Sie hier in den Quellenbeständen des Portals Alltagskulturen im Rheinland: Objekte, Fotos, Dokumente und Filme zum Wandel im 20. Jahrhundert.

Mehr erfahren
Drei Frauen, ein Mann und ein Kind bei der Heuernte auf einer Wiese. Ein bereifter Heuwagen ist an ein Doppelgespann mit Rindern angespannt.

Juni 2021

Mit den ersten sonnigen und warmen Tagen im Juni sind viele landwirtschaftliche Betriebe damit beschäftigt, den richtigen Zeitpunkt für die Heuernte abzupassen. Wird zu früh geerntet, kann sich das Heu nicht gut entwickeln, erntet man zu spät, hat das Einbußen auf die Qualität des begehrten Futtermittels. So ist in diesen Tagen oft das Dröhnen der Traktoren zu hören, die bis tief in die Nacht die Wiesen mähen, das Gras wenden und – hoffentlich ein paar regenlose Tage später – das gut getrocknete Heu einfahren. Während in früheren Zeiten das Heu zur Lagerung lose in die Scheunen transportiert wurde (was eine zusätzliche Arbeit mit sich brachte), kommen in der modernen Landwirtschaft meist große Rund- oder Quaderpressen zum Einsatz, die das Heu direkt vor Ort platzsparend portionieren.

Foto: Heuernte, 1949. Unbekannt/Archiv des Alltags/1983-050-50/LVR

Zurück nach oben