Direkt zum Inhalt
Mood Image
Mood Image

Lernen und Forschen über Alltagskulturen im Rheinland

Über uns

Das Portal Alltagskulturen im Rheinland bietet Ihnen Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im 20. Jahrhundert. Sammlungen und Bestände von drei LVR-Einrichtungen werden hier verfügbar gemacht. Erfahren Sie mehr über das Projekt und seine Hintergründe.

Mehr erfahren

Themen der Alltagskultur

Welche Bereiche der Alltagskultur bestimmten das 20. Jahrhundert? Wie wurde gewohnt? Was wurde gegessen? Wie sah die Arbeitswelt aus und wie eine Feier? Erfahren Sie mehr über die alltäglichen Dinge, die das Leben dieser Zeit ausmachten.

Mehr erfahren

Bestand & Recherche

Recherchieren Sie hier in den Quellenbeständen des Portals Alltagskulturen im Rheinland: Objekte, Fotos, Dokumente und Filme zum Wandel im 20. Jahrhundert.

Mehr erfahren

Herbst 2021

Die letzten Beeren des Sommers sind zu Marmelade verarbeitet, die Apfelernte steht in den Startlöchern, der kalte und verregnete Sommerurlaub in der Heimat ist vorüber, Heizungen und Holzöfen wurden gelegentlich schon in Betrieb genommen – „Kommen wieder 100 Tage Kälte? Eine Illustrierte auf Vorrat – zum Aufheben als Anregung und Anleitung“ So lautet der Titel einer Zeitschrift, die 1963 unter dem Eindruck des damals gerade zurückliegenden kältesten Winters des 20. Jahrhunderts vom Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten herausgegeben wurde. Vor allem die Frage, was man aus den damaligen langen Frostperioden gelernt hat und wie man zukünftig vorausschauend einen Vorrat anlegen kann, steht im Zentrum der Zeitschrift. Näheres zur Entwicklung von Konservierung und Vorratshaltung erfahren sie auch hier im Portal.

Ob nun klimabedingt, pandemiebedingt oder aus regionalen Aspekten heraus – Vorratshaltung hat seit einigen Jahren auch bei der jüngeren Generation wieder Hochkonjunktur. Dass das auch als Antwort auf die vielfältigen Krisen und deren Wahrnehmung verstanden werden kann, liegt auf der Hand.

Bild: Ratgeber zur Vorratshaltung (hg. vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), 1963, LVR-Freilichtmuseum Kommern

Zurück nach oben