Direkt zum Inhalt
Mood Image
Mood Image

Lernen und Forschen über Alltagskulturen im Rheinland

Über uns

Das Portal Alltagskulturen im Rheinland bietet Ihnen Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im 20. Jahrhundert. Sammlungen und Bestände von drei LVR-Einrichtungen werden hier verfügbar gemacht. Erfahren Sie mehr über das Projekt und seine Hintergründe.

Mehr erfahren

Themen der Alltagskultur

Welche Bereiche der Alltagskultur bestimmten das 20. Jahrhundert? Wie wurde gewohnt? Was wurde gegessen? Wie sah die Arbeitswelt aus und wie eine Feier? Erfahren Sie mehr über die alltäglichen Dinge, die das Leben dieser Zeit ausmachten.

Mehr erfahren

Bestand & Recherche

Recherchieren Sie hier in den Quellenbeständen des Portals Alltagskulturen im Rheinland: Objekte, Fotos, Dokumente und Filme zum Wandel im 20. Jahrhundert.

Mehr erfahren
Cover einer Schallplatte "Kölsche Evergreens 16: Ömmerjööncher“ mit farbig gezeichneten Salon-Szenen

Februar 2024

Das Kölsche, der Kölner Dialekt, ist der vermutlich bekannteste Dialekt des Rheinlandes (Näheres in Dat Portal). Dass er auch in anderen Gegenden äußerst beliebt ist, zeigt sich besonders zur Karnevalszeit, denn hier wird das kölsche Liedgut landauf, landab gerne mitgesungen. In den Liedern drückt sich immer wieder der Stolz der Kölnerinnen und Kölner auf ihren Dom, den Rhein, die Stadt und ihren Dialekt aus.

Ein Beispiel für die Beliebtheit des Kölschen und für die Entwicklung eines eigenen Liedguts im Kölner Raum belegt die Schallplatte „Kölsche Evergreens 16: Ömmerjööncher“ von 1989. Auf ihr sind Lieder versammelt, die von der Zeit der Jahrhundertwende bis in die 1930er Jahre auch außerhalb des Karnevals in den Kaffeehäusern Kölns gespielt und gesungen wurden. Viele werden von berühmten Kölner Karnevalsgrößen interpretiert, u. a. von Willy Millowitsch, Günter Dahmen oder Marie-Luise Nikuta. 

Foto: Schallplatte mit farbigen Salon-Szenen, Köln 1989. Hans-Theo Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern (2002/184)

Zurück nach oben