Direkt zum Inhalt

ObjektWeihwasserbecken

Beschreibung: Weihwassergefäß aus Keramik. Es handelt sich um ein halbrundes Gefäß mit flacher Rückwand. Dort befindet sich ein Loch zur Anbringung des Gefäßes an der Wand, mit Hilfe eines Nagels. Auf der Gefäßwandung ein Kreuz als Flachrelief, ebenfalls als Relief an der Rückwand das Wort "Credo" in Großbuchstaben.
Kontext: Das Weihwasserbecken stammt aus einer Schlafzimmereinrichtung in Wipperfürth aus den 1930er und 1940er Jahren. Der Stifter (*1942) hat in diesem Schlafzimmer gemeinsam mit seiner Schwester geschlafen. Solch kleine Gefäße wurden an der Wand, z. B. des Schlafzimmers, angebracht und mit Weihwasser aus der Kirche gefüllt. Bei religiösen Handlungen des Alltags (Bekreuzigen, Gebete) konnte es eingesetzt werden. Die zurückhaltend geometrische Verzierung ist stilistisch dem Art Déco entlehnt.
Zurück nach oben