Direkt zum Inhalt

FotoSpiegel in einem Wohnzimmer

Beschreibung: Spiegel mit Konsole in einem Wohnzimmer. Der Spiegel ist mit gedrechselten Holzsäulen eingefasst, die mit geschwungenen Ornamenten bemalt sind. Auf der Konsole steht ein Radiogerät sowie ein Lautsprecher, der zu dem Plattenspieler auf einem Servierwagen rechts im Bild gehört. Vor dem Spiegel hängt ein Vorhang von der Decke, der beiseite gezogen ist. Außerdem stehen verschiedene Sitzgelegenheiten mit Kissen im Raum.
Kontext: Der Spiegel wurde vermutlich vom Besitzer bemalt. Aus dem Haushalt eines Ehepaares im Ortsteil Lich, das bis etwa 1962 einen landwirtschaftlichen Betrieb und eine Gastwirtschaft führte. Der Doppelort Lich-Steinstraß war der erste von vier Orten, die im Zuge der Erweiterung des Rheinischen Braunkohlereviers von der vollständigen Umsiedlung (zwischen 1981 und 1990) betroffen waren. Im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes im September 1977 dokumentierte eine Studierendengruppe im Auftrag des damaligen Amts für rheinische Landeskunde die dörflichen Wohn-, Sozial- und Arbeitsstrukturen. Lich-Steinstraß, 15. September 1977.
Zurück nach oben