Direkt zum Inhalt

ObjektOsterei aus Pappe

Beschreibung: Papposterei, bestehend aus zwei Hälften, die ineinander gesteckt werden. Innen ist die Pappe mit Papier ausgekleidet, das mit grünen Eiern bedruckt ist. An der Unterseite des Randes befindet sich weißes Spitzenpapier. Außen sind beide Hälften mit Goldpapier mit grünen und weißen Vierecken ummantelt. Darum ist eine hellgrüne Taftschleife gebunden. Das Osterei stammt aus der Zeit um 1960.
Kontext: Solche Pappostereier dienten zur Aufbewahrung bzw. Verpackung von Süßigkeiten für das Osterfest und wurden meist mehrere Jahre hintereinander immer wieder verwendet.
Zurück nach oben