Direkt zum Inhalt

ObjektLesezeichen

Beschreibung: Mustertafel mit sechs Bändern mit unterschiedlichen Mustern (florale und geometrische Motive) und Farbgestaltungen. Die Bänder wurden als Lesezeichen hergestellt.
Kontext: Die Firma Stevens in Coventry, England, brachte um die Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals Lesezeichen mit Bildwebereien aus Seide auf den Markt. Ab etwa 1880 wurden sie damit so erfolgreich, dass man den Begriff "Stevengraphs" auch synonym für gewebte Seidenlesezeichen verwendete. Von England breiteten sich die gewebten Lesezeichen aus Seide auch auf den europäischen Festland aus, wurden aber zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr von den günstigeren Lesezeichen aus Papier verdrängt.
Zurück nach oben