Direkt zum Inhalt

FotoGetreideernte

Beschreibung: Eine Frau, ein Mann und ein Junge bei der Getreideernte. Die Frau, mit weißem Kopftuch und Schürze, steht rechts neben einer Getreidehocke. Der Mann bindet gerade eine Getreidegarbe. Hinter ihm steht ein Junge. Dahinter liegt ein Kissen vor einer Getreidehocke. An das Stoppelfeld grenzen Sträucher und Büsche an, die jeweils Abtrennungen zu weiteren Stoppelfeldern mit Getreidehocken bilden.
Kontext: Nach dem Mähen des Getreides wurde es zu Garben zusammengebunden und anschließend zu Hocken aufgestellt. So trocknete das Getreide, bevor es abschließend zum Hof gebracht und dort gedroschen wurde. Zwar verbreiteten sich nach dem Zweiten Weltkrieg zunehmend auch in Deutschland Erntemaschinen, doch fanden diese aufgrund kleinteiliger Anbauflächen, hoher Anschaffungskosten und einer auf Nebenerwerb gerichteten Landwirtschaft nur verzögert Einzug in ländliche Regionen. Mayen-Kehrig, 1958
Zurück nach oben