Direkt zum Inhalt

FotoFischtuppen

Beschreibung: Fischer steht im Boot (Nachen) auf einem der Netteseen und schlägt mit seiner Stakstange auf das Wasser, sodass es aufspritzt. In seinem Nachen befindet sich eine rote Tonne. Auf dem See sind Seerosen zu sehen. Im Hintergrund ist das Ufer des Sees mit Bäumen zu erkennen.
Kontext: Das Schlagen auf die Wasseroberfläche mit den Staken wird als "Tuppen" bezeichnet und ist namengebend für die spezifische Fangtechnik. Nachdem das selbstfangende dreiwandige Netz ausgelegt worden ist, fahren die Fischer ca. 10m zur Seite und beginnen, mit den Schlägen ihrer Stakstangen auf das Wasser die Fische aufzuscheuchen und in ihr Netz zu treiben. Die Aufnahme entstand anlässlich der Dreharbeiten zum Film "Dreibordnachen auf den Netteseen", Amt für Rheinische Landeskunde Bonn, Lobberich-Sassenfeld (Nettetal) 1979.
Zurück nach oben