Direkt zum Inhalt

ObjektBesatz- und Wäschebänder

Beschreibung: Mustertafel mit acht Besatz- bzw. Wäsche-Bändern aus Leinen und Baumwolle mit verschiedenartigen Mustern, Ausführungen an den Webkanten und Farbgestaltungen.
Kontext: Wäschebänder dienten zur Verzierung von Bett- und Tischwäsche sowie für Kissenbezüge, Schürzen, Korsagen, Servietten, Taschentücher, Nachtwäsche etc., sie wurden und werden aber auch in die Kleidung eingenäht, z.B. mit eingesticktem/aufgedrucktem Firmennamen oder Namen des Besitzers eines Kleidungsstückes, oder als Aufhänger verwendet. Besatzbänder gehören zum großen Bereich der Posamente. Hierzu zählen neben Besatzbändern, Zierbändern, Kordeln, Quasten etc. alle Artikel, die als reine Schmuckelemente auf andere Textilprodukte angebracht werden, wie etwa auf Kleidung, Polstern oder Vorhängen etc. Wäschebänder dienten zur Verzierung von Bett- und Tischwäsche sowie für Kissenbezüge, Schürzen, Korsagen, Servietten, Taschentücher, Nachtwäsche etc.
Zurück nach oben