Direkt zum Inhalt

FotoBefüllung der Wurstdärme

Beschreibung: Nahaufnahme eines Hackbretts: Darauf befinden sich verschiedene Würste, ein Fleischwolf sowie Speckwürfel. Rechts im Anschnitt ein Mann, der mithilfe eines kleinen Trichters einen Wurstdarm befüllt. Im Hintergrund spült ein weiterer Mann Därme in einem Eimer mit Wasser aus.
Kontext: Da Leberwurstmasse durch Zugabe von Brühwasser relativ flüssig war, konnte sie leicht mit dem Trichter eingefüllt werden. Die Speckwürfel waren als Zutat für Blutwurst bestimmt. Die Aufnahme entstand bei den Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Die Hausschlachtung - Teil 2: Wursten, Pökeln und Einbraten" des LVR-Amts für rheinische Landeskunde (heute: Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte). Für den Film stellte ein 77-jähriger Hausschlachter seine als junger Mann erlernten Fähigkeiten zur filmischen Dokumentation nach, unterstützt von zwei Metzgern und der Besitzerin des Hofes. Selfkant-Millen, 11. Dezember 1975.
Zurück nach oben