Direkt zum Inhalt

ObjektAnsichtskarte

Beschreibung: Historische Ansichtskarte mit einer Schwarz-weiß-Fotografie auf der Rückseite: Ein Pferdefuhrwerk mit zwei Tieren, einem Mann auf dem Kutschbock sowie einer Werbetafel mit der Aufschrift "Gaststätte Bauer Barkhoff" steht vor einem großen, gemauerten Eingangsportal, über dessen Durchgang ein Schild mit der gleichen Aufschrift angebracht ist, darunter steht außerdem noch "Stern-Pils". Durch das Tor hindurch sieht man ein großes Fachwerkgebäude und einen unbebauten Vorplatz. Ein Aufdruck auf der Adressseite besagt: "Gaststätte Bauer Barkhoff, Essen-Margaretenhöhe, Ruf 741 83". Ein weiterer Aufdruck mit dem Text "60 Jahre Verlag Heinrich Koch, Essen" verweist auf den Hersteller der Karte. Sie wurde auf der Adressseite beschrieben und laut Poststempel am 19. September 1961 von Essen aus abgeschickt. Die Empfängeradresse lag in Bleicherode am Harz. Unter dem Poststempel ist eine grüne 10-Pfennig-Briefmarke der Deutschen Bundespost zu erkennen, links daneben findet sich ein weiterer Stempel mit dem Text "Essen, lebendige Metropole im Westen".
Kontext: Das abgebildete Fachwerkgebäude auf der Rückseite der Karte geht zurück auf einen Hof, der bereits 1344 erstmals als "Scharrenhüls" urkundlich erwähnt wurde. Ende des 18. Jahrhunderts kaufte ein Vertreter der Familie Hülsmann das Anwesen. 1817 wurde das alte Gebäude abgerissen und mit dem Bau des auf der Karte abgebildeten Hofes begonnen, der laut Inschrift auf dem Türsturz 1825 fertig gestellt werden konnte. Um 1910 zog ein Neffe der Familie, Wilhelm Barkhoff, auf den Hof und gründete dort 1925 die Bauern-Gaststätte "Bauer Barkhoff". Seit 1998 befindet sich das Restaurant "Hülsmannhof" in den Räumlichkeiten des inzwischen renovierten, aber immer noch in seiner ursprünglichen Gestalt vorhandenen Fachwerkbaus.
Zurück nach oben