Skip to main content
Mood Image
Mood Image

Lernen und Forschen über Alltagskulturen im Rheinland

Über uns

Das Portal Alltagskulturen im Rheinland bietet Ihnen Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Alltag im 20. Jahrhundert. Sammlungen und Bestände von drei LVR-Einrichtungen werden hier verfügbar gemacht. Erfahren Sie mehr über das Projekt und seine Hintergründe.

Learn more

Themen der Alltagskultur

Welche Bereiche der Alltagskultur bestimmten das 20. Jahrhundert? Wie wurde gewohnt? Was wurde gegessen? Wie sah die Arbeitswelt aus und wie eine Feier? Erfahren Sie mehr über die alltäglichen Dinge, die das Leben dieser Zeit ausmachten.

Learn more

Bestand & Recherche

Recherchieren Sie hier in den Quellenbeständen des Portals Alltagskulturen im Rheinland: Objekte, Fotos, Dokumente und Filme zum Wandel im 20. Jahrhundert.

Learn more

Mai 2020

Nicht nur durch die Krimiserie „Mord mit Aussicht“ ist der Eifelort Kallmuth bekannt. Auch wegen der Verehrung des heiligen Georg erlangte der Ort einige Berühmtheit. Ikonographisch bekannt ist der Heilige vor allem als Drachentöter hoch zu Pferd und mit Lanze in der Hand. Georg ist der Patron der Soldaten, Schützengesellschaften, Reiter und (Pferde-)Bauern. Sein Namenstag ist zwar am 23.04., doch in Kallmuth verlegte man die Feierlichkeiten auf den 1. Mai und wandelte 1953 die Georgs-Verehrung in eine Reiterprozession um.

In diesem Jahr wird aufgrund der Corona-Krise der „Kallmuther St. Georgsritt“ in einer anderen Form stattfinden: Anstelle echter Pferde, zahlreicher Teilnehmer*innen und Besucher*innen erinnert eine Kette aus Steinen mit aufgemalten Pferden an die lange Tradition der Georgsverehrung in Kallmuth.

Foto: Pfarrer auf einem Pferd beim Georgsritt. Kallmuth, um 1955. Karl Guthausen/Archiv des Alltags/LVR

Mehr Fotos zum Georgsritt finden Sie in der Sammlung Guthausen.

Zurück nach oben