Skip to main content

FotoWohnzimmer mit Schrank und Fernseher

Description: Wohnzimmer mit Schrank aus dunklem Holz. Links und rechts hängt je ein zweiarmiger Wandleuchter. Auf dem Schrank stehen drei Zinnschalen mit je zwei Griffen. Links neben dem Schrank steht ein gepolsterter Sessel. Rechts des Schranks steht ein Fernsehgerät auf einem Tisch, daneben ein weiterer Schrank auf dem Geweihe liegen.
Context: Der Schrank aus Massivholz stammt aus der Zeit um 1700. Das innenliegende Schloss ist verziert. Die Familie nutzte ihn zur Zeit der Aufnahme zur Lagerung von Porzellan und Gläsern. Maße des Schranks: Höhe 195 cm, Höhe der Tür: 65 cm, Tiefe: 65 cm, Breite 160 cm. Die auf dem Schrank stehenden Zinnschalen tragen im Boden die Prägung "Engel". Das Wohnzimmer gehörte zu einem Gut, das nicht Teil der sonst geschlossenen Siedlungsform, sondern ein Einzelhof am Rand des Ortsteils Steinstraß war. Zum Gut gehörten neben dem Wohnhaus mit Hofraum verschiedene Seitengebäude: Pferdestall, Scheune, Schweinestall und Backhaus. Zum Nebenwohnhaus mit Hofraum und Hausgarten gehörte ein Schuppen und ein Stall sowie eine weitere Scheune. Der Doppelort Lich-Steinstraß war der erste von vier Orten, die im Zuge der Erweiterung des Rheinischen Braunkohlereviers von der vollständigen Umsiedlung (zwischen 1981 und 1990) betroffen waren. Im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes im September 1977 dokumentierte eine Studierendengruppe im Auftrag des damaligen Amts für rheinische Landeskunde die dörflichen Wohn-, Sozial- und Arbeitsstrukturen. Lich-Steinstraß, 19. September 1977.
Zurück nach oben