Direkt zum Inhalt

Objektunreiner Atlas

Beschreibung: Mustertafel mit drei schwarzen Bändern aus Kunstseide mit unreiner Atlasbindung. Unter dem linken Band ist die dazugehörige Bindungspatrone aufgeklebt. Oben auf der Tafel steht handschriftlich "unreiner Atlas".
Kontext: "Unreine Atlasbindungen" bilden die einzige Gruppe der Ableitungen aus der reinen Atlasbindung und finden vor allem in fadenarmen Geweben Anwendung. Sie verhindern das so genannte "Streifen" oder "Köpern", das starke Hervortreten der Bindungspunkte, das besonders bei Geweben mit einer geringen Fadenzahl aufscheint. In der Bandweberei wurden unreine Atlasbindungen selten eingesetzt. Die Bänder auf dieser Mustertafel dienten wohl als Accessoires bei Trauer-Kleidung.
Zurück nach oben