Direkt zum Inhalt

ObjektZick-Zack-Borte

Beschreibung: Geflochtene Zacken-Litze aus naturweißem Leinen mit einem schmalen, grünen Zick-Zack-Streifen aus der Bandweberei Büsgen in Wuppertal.
Kontext: Unter einer Litze versteht man in der Textiltechnik ein zweidimensionales Geflecht. Litzen finden heute kaum noch Verwendung, da sie erheblich teurer sind als gewobene Bänder. Eine Litze kann zur Verzierung und zum Einfassen und Besetzen von Kleidungsstücken, jedoch weniger zur Verstärkung eingesetzt werden. Besonders häufig wurden sie bei Uniformen des 19. Jahrhunderts und Trachten als schmückendes und abgrenzendes Element angesetzt. Zusätzlich finden sie als Posamenten Verwendung. Hierzu zählen neben Besatzbändern, Zierbändern, Kordeln, Quasten etc. alle Artikel, die als reine Schmuckelemente auf andere Textilprodukte angebracht werden, wie etwa auf der Kleidung, Polstern oder Vorhängen etc.
Zurück nach oben