Direkt zum Inhalt

ObjektSäwanne

Beschreibung: Nierenförmige Säwanne aus Zinkblech. An einer Längsseite befinden sich drei Metallringe, auf der gegenüberliegenden Längsseite zwei. Zur Säwanne gehört ein Tragegurt aus Textilfaser. Ein Ende des Gurtes ist mit Hilfe eines Lederriemens an einen Metallring geknotet. Das andere Ende des Gurtes verfügt über einen Eisenhaken, der an einen der anderen Ringe befestigt werden kann.
Kontext: Bei einer Säwanne handelt es sich um ein großes, flaches Gefäß, an dem häufig Bänder oder Lederriemen befestigt waren, um sich die Wanne umbinden zu können. Waagerecht vor dem Bauch des Säenden angebracht, konnte dieser bequem mit der Hand hineingreifen, Saatgut herausnehmen und dieses entweder auf einem Feld ausstreuen oder einzeln in eine Furche legen.
Zurück nach oben