Direkt zum Inhalt

ObjektKranzbänder, Trauerbänder und Trauerflore

Beschreibung: Mustertafel mit zehn Bändern von der Fa. Halbach Seidenbänder in Remscheid-Lüttringhausen. Sie bestehen aus Chemiefasern wie Acetat, Monofil, Lurex und Polyester sowie aus der Naturfaser Jute. Unterteilt sind die Bänder in "Trauerfranse", "Nationalband", "Atlas-Schnittband", "Taftband", "Moiré-Kranzband", "Trauerflor" und "Allerheiligenband". Zu jedem Band gibt es eine kurze Beschreibung über Material und Technik der Kett- und Schussfäden sowie ggf. über die weitergehende Behandlung des Garns, z.B. Moiré, Appretur (Veredelung) und Drucktechnik.
Kontext: "Trauerfranse" bezeichnet eine Kantenverzierung, die durch das Verhäkeln herabhängender Kettfäden entsteht. Die Fransen werden als Abschluss an Kranzschleifen befestigt. "Nationalbänder" dienen als Sieger- und Kranzschleifen, Schärpen, Wimpel und Dekorationsbänder für länderbezogene Veranstaltungen, Vereinsfeste etc. "Moirébänder" kennzeichnet eine marmorierte Musterung, die durch das Verziehen des Gewebes auf Spezialmaschinen entsteht. Dieser Spiegeleffekt ist immer individuell und nicht reproduzierbar.
Zurück nach oben