Direkt zum Inhalt

FotoKochen mit Elektroherd

Beschreibung: Eine Frau mit einem Kind in einer Küche. Die Frau rührt mit der rechten Hand in einem Topf, welcher auf der Platte eines elektrischen Herdes steht. Es stehen zwei weitere Töpfe auf diesem und einem weiteren Herd rechts daneben. Die Frau trägt eine gemusterte Schürze über ihrer Kleidung. Das Mädchen trägt ein Kleidchen über weiterer Kleidung. An der Decke ist eine Vorrichtung zum Trocknen von Wurst- und Fleischwaren zu erkennen, an der mehrere Würste hängen. Des Weiteren ist eine Deckenlampe zu sehen. Hinter der Frau und dem Kind erhebt sich eine raumhohe Türkonstruktion mit Glaseinsätzen.
Kontext: Elektroherde vereinfachten nicht nur die Nahrungszubereitung selbst, auch mühselige Arbeiten vor und nach dem Kochen entfielen durch diese Entwicklung. Ab den 1950er Jahren fand der Elektroherd eine immer größere Verbreitung und verdrängte - auch im ländlichen Raum mit der Ausbreitung des Stromnetzes - den Gasherd. Nach dem Schlachten wurden die Würste und Fleischwaren zum Trocknen über der Herdstelle aufgehangen. Region Bönninghardt, 1957
Zurück nach oben