Direkt zum Inhalt

FotoKaffeestand

Beschreibung: Detail des Standes von "Möhring's Café". Das Detailbild zeigt das Angebot an Blechkuchen sowie eine Kaffee-Thermoskanne, Milchtüten und Zucker-Portionstüten, die in Pappbechern gesammelt werden. Hinter dem Tisch an der Wand ein Gemälde mit einer Frau in blauer Kleidung aus der Zeit um 1900 (Cafészene).
Kontext: Das "Café Möhring" ist Teil eines Berliner Traditionskaffeehauses des 19. Jahrhunderts, das im 20. Jahrhundert mehrere Filialen in Berlin unterhielt und lange (neben dem Café Kranzler) als das Berliner Kaffeehaus galt. Ende des 20. Jahrhunderts erfolgte der wirtschaftliche Niedergang, bis das Café samt historischem Namen 2010 am Potsdamer Platz neu eröffnet wurde. Im Kontext der Länderrepräsentanz Berlins beim Bonner Deutschlandfest verweist das hier platzierte Gastronomiezelt mit den historisierenden Dekorationen auf die Berliner Kaffeehaustradion. Die Aufnahme entstand am 3.Oktober 2011 anlässlich des "Deutschlandfestes" vom 1.-3.10.2011 in Bonn. Unter dem Motto "Freiheit - Einheit - Freude" wurden an drei Tagen der NRW-Tag und der Tag der Deutschen Einheit (Deutscher Nationalfeiertag seit 1990) gefeiert. In Bonn präsentierten sich hierbei die Institutionen des Staates: Bundestag, Bundesrat, Bundesländer, Bundeswehr sowie zahlreiche Organisationen und Unternehmen. Der 3. Oktober wurde unter anderem mit einem Festumzug gestaltet. Während des Deutschlandfestes war die Straße "Adenauerallee" den 14 Bundesländern vorbehalten: Hier präsentieren sich die Länder mit ihren Tourismuszentralen sowie einem als regionalspezifisch inszenierten Speise- und Getränkeangebot. Zur Frage von Repräsentationsformen regionaler Identitäten wurde am 03.10.2011 durch Mitarbeiter des ILR eine umfangreiche Fotodokumentation des Festtages durchgeführt.
Zurück nach oben