Direkt zum Inhalt

FotoKühlschrank in einer Flüchtlingsunterkunft

Beschreibung: Die Aufnahme zeigt einen Blick (Ausschnitt) in einen offen stehenden Kühlschrank mit einem kleinen Gefrierabteil. Der Kühlschrank ist leer, abgenutzt und stark verschmutzt.
Kontext: Die Aufnahme wurde während der Abbauarbeiten im "Asyl-Container" in Opherten/Titz gemacht. Die als Übergangswohnheim für Asylbewerber genutzte Containeranlage wurde vom Landschaftsverband Rheinland gekauft und wird in der Baugruppe "Marktplatz Rheinland" im Freilichtmuseum Kommern wieder aufgebaut. Die Wohncontainerelemente und der Sanitärcontainer wurde als Ganzes abgebaut. Der Flurcontainer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Opherten in Einzelteilen demontiert und wird im Museum wieder zusammengebaut. Die Bildserie dokumentiert das ca. 10qm große Zimmer eines Bewohners, die persönlichen Gegenstände sind bereits entfernt. Der Raum wurde multifunktional als Küche, Wohn- und Schlafzimmer genutzt und ist entsprechend räumlich beengt. Die Aufnahmen entstanden im Rahmen der Filmarbeiten des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte zum Film „‘Muss langsam weg‘ – Von der Flüchtlingsunterkunft zum Museumsobjekt“. Opherten/Titz, 2013.
Zurück nach oben