Direkt zum Inhalt

FotoHandkarre

Beschreibung: Handkarre mit Schnittholz. Der Wagen ist aus mehreren groben Brettern zusammengefügt und nach hinten und vorne offen. Er verfügt über vier gummibereifte Räder und eine Deichsel mit Handgriff. Auf den Wagen sind rechteckige, zugeschnittene Holzblöcke gestapelt. Der Wagen steht am Straßenrand vor einem Grashang.
Kontext: Der Doppelort Lich-Steinstraß war der erste von vier Orten, die im Zuge der Erweiterung des Rheinischen Braunkohlereviers von der vollständigen Umsiedlung (zwischen 1981 und 1990) betroffen waren. Im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes im September 1977 dokumentierte eine Studierendengruppe im Auftrag des damaligen Amts für rheinische Landeskunde die dörflichen Wohn-, Sozial- und Arbeitsstrukturen. Lich-Steinstraß, September 1977.
Zurück nach oben