Direkt zum Inhalt

FotoGetränkestand

Beschreibung: Ein Getränkestand für "Störtebeker. Das Bier der Gerechten". Der Stand ist der Form eines Strandkorbs nachempfunden. Davor zahlreiche Besucher und Besucherinnen.
Kontext: Der Stand befand sich im Bereich der Länderdarstellung Mecklenburg-Vorpommern. Das Bier "Störtebeker" wird von einer mittelständischen Brauerei in Stralsund hergestellt. Es handelt sich um die "Premiummarke" der Brauerei, die daneben noch das "Stralsunder Bier" braut und vertreibt. "Störtebeker" wird laut Auskunft der Brauerei mit regionalen Rohstoffen hergestellt. Im Angebot der Brauerei sind verschiedene Biere (Pils, Schwarzbier, Weizenbier), dazu alkoholfreie Varianten und Mixgetränke. Der Name des Bieres bezieht sich auf Klaus Störtebeker, einem legendären Piraten, der im 14. Jahrhundert in Nord- und Ostsee aktiv gewesen sein soll und vermutlich 1401 in Hamburg hingerichtet wurde. Um diese Figur ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden, die vor allem im Küstenbereich Mecklenburg-Vorpommerns sowie in Ostfriesland verbreitet sind. Auf Rügen gibt es seit 1993 die Störtebeker-Festspiele. Mit dieser lokalen Sagengestalt wird ein regionaler Bezug zu dem Produkt hergestellt. Die Aufnahme entstand am 3.Oktober 2011 anlässlich des "Deutschlandfestes" vom 1.-3.10.2011 in Bonn. Unter dem Motto "Freiheit - Einheit - Freude" wurden an drei Tagen der NRW-Tag und der Tag der Deutschen Einheit (Deutscher Nationalfeiertag seit 1990) gefeiert. In Bonn präsentierten sich hierbei die Institutionen des Staates: Bundestag, Bundesrat, Bundesländer, Bundeswehr sowie zahlreiche Organisationen und Unternehmen. Der 3. Oktober wurde unter anderem mit einem Festumzug gestaltet. Während des Deutschlandfestes war die Straße "Adenauerallee" den 14 Bundesländern vorbehalten: Hier präsentieren sich die Länder mit ihren Tourismuszentralen sowie einem als regionalspezifisch inszenierten Speise- und Getränkeangebot. Zur Frage von Repräsentationsformen regionaler Identitäten wurde am 03.10.2011 durch Mitarbeiter des ILR eine umfangreiche Fotodokumentation des Festtages durchgeführt.
Zurück nach oben