Direkt zum Inhalt

FotoEhemaliger Kälberstall

Beschreibung: Ehemaliger Kälberstall des Milchbetriebs Schmitz: Der Boden besteht aus gestampftem Lehm und ist vom Eingang an der rechten Seite des Bildes bis zur gegenüberliegenden Seite des Raumes leicht abschüssig, die Wände bestehen aus großen, grauen Steinblöcken. Die hölzernen Deckenbalken des Raumes sind zu erkennen. Das ebenfalls aus Holz bestehende Gerüst mit Plattform zur Anbindung und Fütterung der Kälber ist im vorderen Bildteil zu sehen. Über dem Gerüst hängen vereinzelt Eisenketten und Stricke, die zur Anbindung des Jungviehs dienten. Ein schwarzes Kabel hängt an einer der Holzstützen vor dem Kälberstand. Auf der aus einzelnen Brettern bestehenden Plattform stehen zwei schwarze Mülltonnen, im rückwärtigen Bereich des Raumes sind Bretter an die Wände gelehnt. Rechts befindet sich der Durchgang zum Kuhstall. Im Hintergrund sind die Eisenstreben für die Anbindehaltung der Kühe zu sehen. Über den Stallanlagen befindet sich der ehemalige Heuboden des Betriebes, zu dem eine Leiter im Hintergrund des Bildes hinaufführt.
Kontext: Im Durchschnitt hielt die Familie 30 Milchkühe und Jungvieh. In den 1970er Jahren erfolgte der Einbau einer neuen Absauganlage mit neuen Motoren. 1990 wurde die Milchviehhaltung auf dem Hof abgeschafft. Zum Zeitpunkt der Aufnahme wurde der Hof von seinen neuen Besitzern renoviert. Hellenthal-Udenbreth, 3. August 2016.
Zurück nach oben