Direkt zum Inhalt

ObjektEgge (Landwirtschaft)

Beschreibung: Egge mit Eisenzinken. Die Egge besitzt vier Balken und fünf Streben, wobei der mittlere Streben nur zwischen den mittleren Balken verankert ist. Vorne befindet sich an einem Balken ein U-förmiger Metallgriff, vermutlich zur Befestigung der Zugkette. Hinten sind zwei Handgriffe befestigt. Der Hersteller ist unbekannt.
Kontext: Die von Zugtieren oder -maschinen gezogenen Eggen erfüllten in der Landwirtschaft unterschiedliche Funktionen. So dienten sie etwa dazu, nach dem Pflügen die Erdschollen zu zerkleinern, den Ackerboden aufzulockern und grobe Unebenheiten einzuebnen, bei der Aussaat wurden die Samen eingeeggt und auch Kunstdünger konnte mit ihnen in die Erde eingebracht werden. Eggen kamen auch bei der Unkrautbekämpfung zum Einsatz, indem sie unliebsame Pflanzen aus dem Ackerboden rissen. Je nach Art des Bodens und der gewünschten Funktion konnte das Material, die Form, das Gewicht und die Anzahl der Zinken an Eggen variieren.
Zurück nach oben