Direkt zum Inhalt

ObjektCocktail-Besteck

Beschreibung: Mit schwarzem Samt ausgelegter Holzkasten, in dem sich, in vorgeformten Vertiefungen, eine Eiszange, ein Flaschenheber samt Büchsenöffner, ein Barmesser, ein Barlöffel und ein Cocktailspieß befinden. Alle Teile des Cocktail-Bestecks sind aus Metall mit Holzgriffen. Auf dem dazugehörigen Deckel des Kastens ist eine Keramikfliese eingelegt, auf der eine Weinflasche, Trauben, eine Ananas und Käse mehrfarbig abgebildet sind.
Kontext: Das Etikett auf dem Boden verweist auf ein Geschäft in Lütjenburg (Schleswig-Holstein), ein Ort, wo die Stifterin zusammen mit ihren Eltern wohnte, bevor sie um 1960 nach Hamburg gezogen ist. Das Cocktail-Besteck gehörte zum Jugendzimmer der Stifterin, das sie sich komplett selbst einrichtete, als sie um 1960 mit etwa 19 Jahren von ihren Eltern in Lütjenburg bei Kiel nach Hamburg zog. Zum ursprünglichen Interieur gehörten zwei Sessel, eine Liege und ein dreieckiger Tisch. Das Jugendzimmer wurde über die Jahre erst ergänzt, dann erhalten und immer wieder ähnlich in neuen Wohnungen aufgebaut. Erst mit dem letzten Umzug 2015 schenkte die Stifterin es dem LVR-Freilichtmuseum Kommern.
Zurück nach oben