Direkt zum Inhalt

ObjektButterdose

Beschreibung: Kleine Butterdose aus Steingut, bestehend aus einem Deckel und einer Schale. Der Butterdosendeckel trägt die Beschriftung "Butterdose aus den Kriegsjahren 1916/18.", hat einen kleinen, gold gerandeten Knauf sowie einen um die Deckeloberseite verlaufenden Goldrand. Die Schale ziert auch ein Goldrand.
Kontext: Die kleine Butterdose veranschaulicht sowohl durch ihre geringe Größe als auch ihre Beschriftung die kriegsbedingte Nahrungsmittelknappheit und die damit verbundene Rangerhöhung der Butter in den Stand eines Luxusguts. Dies wird vor allem dadurch unterstrichen, dass die Dose mit Goldrand wie ein Aufbewahrungsgefäß für Schmuck gestaltet ist. Das Gefäß hat nur ein ziemlich geringes Fassungsvermögen und konnte höchstens ein Butterstückchen von ca. 25 Gramm aufnehmen. Im Vergleich zu heutigen Butterpaketen entspricht das gerade einmal einem Zehntel der Menge.
Zurück nach oben