Direkt zum Inhalt

FotoBandwebstuhl im Museum

Beschreibung: Bandwebstuhl in der Bandweberei Thiemann. Ein Mann beugt sich über den Schläger. Im Vordergrund steht ein Junge und schaut zu. Lindlar 2004.
Kontext: Der Bandwebstuhl stammt aus der Bandweberei Thiemann in Wuppertal-Ronsdorf. Der Bandweber August Thiemann ließ ihn 1870 für 600 Taler Preußisch Courant beim Ronsdorfer Bandstuhlschreiner Carl Lütdorf anfertigen. Seit der Elektrifizierung Ronsdorfs 1909 trieb ein 0,5 PS starker Elektromotor den Bandwebstuhl an. 1970 wurde der Betrieb aufgegeben. 1987 erfolgte der Abbau des Gebäudes und des Bandwebstuhls, ab 1990 der Wiederaufbau auf dem Gelände des Freilichtmuseums.
Zurück nach oben