Direkt zum Inhalt

ObjektBänder mit Firmennamen, Jubiläen, Ausstellungen etc.

Beschreibung: Mustertafel mit verschiedenartigsten Etiketten und Bändern: Die einzelnen Bänder zeigen von links nach rechts: "1133-1933 / 800 Jahrfeier Abtei Altenberg [mit Darstellung der Abtei]", einen Mönch im Profil, eine Spinne im Netz, "Niederländisch-indische Ausstellung / Oranie boven [mit Baum], ein Segenschiff "Seeadler", "Garantiert / "Echt ägyptisch Maco / Sanetta", "Poröse Leibwäsche System Pastor Felke", "Beste Amerik. / Pflanzenfaser / Garantiert weifädig / prima Qualität", "Meister / Krawatte", "Elegante Gesundheitswäsche", "Kruse & Söhne AG / Barmen", "Mech. / Band- u. Kunstweberei / Kruse u. Söhne A.-G. / Barmen", "63. Deutscher Genossenschaftstag / 15.-19.8. 1926 / Königsberg i/Pr.", "Kaiser-Wilhelm-Museum Krefeld 1906 / nec soli cedit", "Deutscher Schwimm-Verband e.V. / DSV", "Heros", "Kaufhaus Carl Peters GmbH Köln-Rhein / Eingetragene Schutzmarke / Gründung 1891".
Kontext: Bänder mit Werbeaufschriften wurden in Kleidungsstücke und Textilien eingenäht oder als Aufnäher verwendet. Die ehemalige Zisterzienserabtei Altenberg gehört zur Gemeinde Odenthal im Bergischen Land und wird noch heute sowohl als katholische wie evanglische Pfarrkirche genutzt. / Die "Niederländisch-indische Ausstellung" fand 1906 im Krefelder Kaiser-Wilhelm-Museum statt und zeigte Textilien und andere Kunstgegenstände aus der Kolonie Niederländisch-Indien, dem heutigen Indonesien. / Mit der "Seeadler" ist wohl die SMS Seeadler, ein Hilfskreuzer der Kaiserlichen Marine gemeint. Der dreimastige Windjammer war eines der letzten militärisch genutzten Segelschiffe im Ersten Weltkrieg. / Ägyptisch-Maco ist der Handelsname einer Baumwollart. / Das Etikett mit der porösen Leibwäsche bezieht sich auf den evangelischen Pastor Emanuel Felke (1856-1926), der vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1920er Jahre ein äußerst anerkannter Verfechter der Naturheilkunde war, eigene Felke-Kurorte in ganz Deutschland gründete und dessen Name, wie am Etikett ersichtlich, als Werbemittel u.a. für Gesundheitswäsche eingesetzt wurde. / Die Meister-Krawatten GmbH ist ein noch heute existierendes Unternehmen für Schlipse in Krefeld. / Die 1878 gegründete Bandweberei Kruse & Söhne AG war ein bis in die 1980er Jahre tätiges Unternehmen, das in seiner Blütezeit vor dem Ersten Weltkrieg über 2.000 Mitarbeiter beschäftigte und über 400 Bandwebstühle verfügte. / Der lateinische Spruch "nec soli cedit" lautet übersetzt "Nicht einmal der Sonne weicht er" und war das Motto von Friedrich Wilhelm I. Der vor einer Sonne die Flügel ausbreitende und sich emporschwingende Adler zierte mit dem Spruch die Regimentsfahnen des Soldatenkönigs. / Das 1891 in der Kölner Zeppelinstraße von Carl Peters gegründete Kaufhaus wurde im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört, anschließend wieder aufgebaut und in den 1950er Jahren an den Karstadt-Konzern verkauft, der bis zum heutigen Tag an gleicher Stelle das Geschäft weiterführt.
Zurück nach oben