Direkt zum Inhalt

FotoArbeitsgerät des Metzgers

Beschreibung: Rückenaufnahme eines Mannes, der sich über ein auf einem Strohbett liegendes Schwein beugt. An seinem Gürtel baumelt Werkzeug, das er zum Schlachten benötigt: Wetzstahl sowie Messer in einem Köcher. Ein weiterer Mann fixiert den Hinterlauf des Schweins mit einem Strick an einem Baumstamm. Im Hintergrund zwei weitere Männer.
Kontext: Meist nutzte der Hausschlachter bei seiner Arbeit keine speziellen, sondern alltägliche Haushaltsmesser. Die Aufnahme entstand bei den Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Die Hausschlachtung - Teil 1: Schweinebrennen und Aushauen" des LVR-Amts für rheinische Landeskunde (heute: Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte). Für den Film stellte ein 77-jähriger Hausschlachter seine als junger Mann erlernten Fähigkeiten zur filmischen Dokumentation nach, unterstützt von zwei Metzgern und der Besitzerin des Hofes. Selfkant-Millen, 10. Dezember 1975.
Zurück nach oben