Direkt zum Inhalt

ObjektAnsichtskarte

Beschreibung: Historische Ansichtskarte mit einer Schwarz-weiß-Aufnahme des prachtvoll geschmückten Barocksaals des Barmer Luftkurhauses anlässlich seiner Wiedereröffnung am 14. Mai 1927, mit hohen Fenstern, Vorhängen, Blumendekorationen und Stuckverzierungen. Laut Aufdruck auf der Adressseite der Karte fand die Wiedereröffnung zum 100-jährigen Bestehen der Firma Vorwerk & Sohn statt. Die Karte wurde beschrieben und mit einer 8-Pfennig-Briefmarke des Deutschen Reichs nach Elberfeld verschickt, wo sie am 27. Mai 1930 eintraf (siehe Poststempel).
Kontext: Das Luftkurhaus in Wuppertal-Barmen wurde, finanziert durch den in der Nachbarschaft wohnenden Unternehmer Adolf Vorwerk, 1892 erbaut. Es wurde als Restaurant, Café und Hotel betrieben und verfügte über mehrere große Säle und Gesellschaftsräume. 1927 wurde das Gebäude anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Firma Vorwerk umgebaut. 1943 wurde es bei einem Luftangriff auf Barmen und Umgebung schwer beschädigt und brannte aus. Es wurde nicht wieder aufgebaut und das Gelände lag brach, bis vor einigen Jahren mit dem Bau von neuen Wohnhäusern begonnen wurde.
Zurück nach oben